MENÜ MENÜ  

cover

Verdeckte Selektionsprozesse bei Zeige- und Greifbewegungen

Andreas Schiegg

ISBN 978-3-89722-981-5
180 pages, year of publication: 2002
price: 40.50 €
Verdeckte Selektionsprozesse der visuellen Aufmerksamkeit dienen dazu, die Verarbeitung aufgabenrelevanter Objekte des visuellen Feldes zu priorisieren. Dadurch wird verhindert, dass die stark kapazitätsbegrenzten höheren Ebenen der visuellen Verarbeitung mit nicht aufgabenrelevanten Informationen überladen werden. Im allgemeinen geht man davon aus, dass für die visuelle Verarbeitung zwei separate Hauptverarbeitungspfade existieren. Im ventralen (what) Pfad werden vor allem intrinsische Objekteigenschaften verarbeitet, die für Indentifikationsaufgaben wichtig sind. Im dorsalen (how) Pfad erfolgt die Berechnung von räumlichen, handlungsrelevanten Parametern.

Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurden komplexe Situationen untersucht, in denen jeweils nicht nur ein, sondern zwei Objekte bzw. Teile von Objekten für die Erstellung eines Bewegungsprogramms unmittelbar relevant waren. Von besonderem Interesse sind die Ergebnisse zu Greif- und Doppelzeigebewegungen.

Keywords:
  • Kognitionspsychologie
  • Visuelle Aufmerksamkeit
  • Selektionsprozesse
  • Handlungssteuerung
  • Wahrnehmungsexperimente

Buying Options

40.50 €