MENÜ MENÜ  

Schuldrechtliche Beurteilung des Spendenwesens. Zuwendungen an gemeinnützige und karitative Hilfsorganisationen als Kundenschutzproblematik

Wassiliki Bolou

ISBN 978-3-89722-771-2
214 pages, year of publication: 2001
price: 40.50 €
Das soziale Bewusstsein in Deutschland ist in hohem Maße ausgeprägt, wie sich an der großen Spendenbereitschaft der Bürger zeigt. Die knapp 8000 registrierten Hilfsorganisationen in der Bundesrepublik Deutschland, die regelmäßig oder aus aktuellen Anlässen bundesweit, regional oder lokal für humanitär-karitative Zwecke Spenden sammeln, erzielen heute ein Mittelaufkommen (einschließlich Sachspenden) von vermutlich mindestens 4,1 Milliarden DM jährlich. Geld- und Sachspenden helfen Versorgungsaufgaben zu erfüllen, die mit marktwirtschaftlichen Mitteln nicht lösbar sind und auch von der staatlichen Sozialpolitik allein nicht bewältigt werden können.

Auf Grund knapper werdender öffentlicher Unterstützung ist der private Spendensektor immer härter umkämpft, und das Sammeln von Geld und Sachgütern wird zunehmend professioneller. Einige Hilfsorganisationen setzen jedoch beim Sammeln der Spenden zum Teil unseriöse Praktiken ein.

Bislang haben Rechtsprechung und juristische Lehre diesem Thema wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Der Autor widmet sich deshalb in diesem Buch ausführlich den Rechtsverhältnissen zwischen Spender und Hilfsorganisationen, beurteilt sie aus schuldrechtlicher Sicht und zeigt den Spendern, wie sie sich vor der Inanspruchnahme aus Spendenverpflichtungen schützen und bereits geleistete Spenden zurückbekommen können.

Keywords:
  • Spenden
  • Spendenwesen
  • Spendenunwesen
  • Spendenbegriff
  • Zuwendungen an HO

Buying Options

40.50 €