MENÜ MENÜ  

cover

Wu Changshuo - der letzte Literatenmaler im modernen China

Joohyun Lee

ISBN 978-3-8325-2863-8
257 pages, year of publication: 2011
price: 46.00 €
Wu Changshuo (1844-1927) gilt als einer der einflussreichsten Künstler des "modernen Jahrhunderts", wie die Zeit zwischen dem Opium-Krieg (1840) und der kommunistischen Revolution (1949) in der chinesischen Kunstgeschichte bezeichnet wird. Als der bedeutendste Maler der Shanghai-Schule verknüpfte Wu Changshuo die traditionelle chinesische Literatenmalerei mit moderner Malerei und brachte wesentliche Neuerungen in die chinesische Kunst ein. Komposition, Pinselführung und Farbgebung in der Malerei Wu Changshuos richten sich auf ein Ziel: die harmonische Verkettung der Malerei mit der Kalligraphie und der Siegelschneidekunst.

Sein lebenslanges, ununterbrochenes üben mit dem Messer und dem Pinsel ermöglichte es ihm, seinen Pinsel beim Malen wie ein Messer und sein Messer beim Siegelschneiden wie einen Pinsel zu benutzen. Die Charakteristika, die Wu für seine Kunst betonte, sind Kraft, Urtümlichkeit, Einfachheit und Unbeholfenheit. Wu Changshuo wählte sein künstlerisches Geschmacksideal bewusst in der altertümlichen, urwüchsigen chinesischen Tradition. Es war, als wollte Wu Changshuo seine einzigartige Kultur und Kunst schützen, als wollte er ein Gegengewicht gegen die fremde, aus dem Westen importierte Kultur schaffen.

Keywords:
  • Wu Changshuo
  • Shanghai Schule
  • Chinesische Malerei
  • Moderne Malerei
  • Literatenmalerei

Buying Options

49.80 €
cover cover cover cover cover cover cover cover cover