MENÜ MENÜ  

cover

Wikipedia: Auslösende und aufrechterhaltende Faktoren der freiwilligen Mitarbeit an einem Web-2.0-Projekt

Joachim Schroer

ISBN 978-3-8325-1886-8
253 pages, year of publication: 2008
price: 40.50 €
Die Online-Enzyklopädie Wikipedia ist ein sehr erfolgreiches "Open Content"-Projekt und zählt zu den beliebtesten Webseiten der Welt. Die Beiträge werden ausschließlich von freiwilligen Autoren geschrieben, die keine finanzielle Entlohnung für diese Tätigkeit erhalten. Bislang ist allerdings nur wenig darüber bekannt, warum diese Autoren an Wikipedia mitarbeiten. Die vorliegende Dissertation beschäftigt sich deshalb mit den auslösenden und aufrechterhaltenden motivationalen Einflussfaktoren der freiwilligen Mitarbeit an Wikipedia.

Als theoretischer Bezugsrahmen dient ein Forschungsmodell, das zentrale Theorien der Teilnahme an sozialen Bewegungen und der Arbeitspsychologie (Job Characteristics Model; Hackman & Oldham, 1980) integriert. Die Hypothesen, die sich aus diesem Forschungsmodell ergeben, wurden in drei empirischen Studien überprüft. In Studie 1 wurden aktive Autoren des deutschen Wikipedia-Projektes zu den Gründen ihres Engagements befragt. Die Merkmale der Tätigkeit (insb. Autonomie, Rückmeldung und die Bedeutsamkeit der Tätigkeit) waren Prädiktoren der intrinsischen Motivation, die wiederum das selbstberichtete Engagement für Wikipedia vorhersagte (z .B. aufgewendete Zeit).

Ein stärkes Engagement führte zu einer ungünstigeren Wahrnehmung des Kosten-Nutzen-Verhältnisses. Andererseits hatte das Kosten-Nutzen-Verhältnis einen positiven Effekt auf die Zufriedenheit mit dem Engagement. Wichtig war auch die Identifikation mit Wikipedia, wohingegen die individuelle Bedeutsamkeit der von Wikipedia vertretenen kollektiven Motive (v. a. freier Zugang zu Wissen) trotz sehr hoher Ausprägung weder das Ausmaß des Engagements noch die Zufriedenheit mit dem Engagement vorhersagte. Zusätzlich berichtete Motive wiesen auf die Bedeutung von Generativität hin. Das Ergebnismuster in Studie 2, in der aktive Autoren der größten internationalen Wikipedia-Projekte befragt wurden, bestätigten die Befunde in Studie 1. Allerdings zeigten sich keine zusätzlichen Effekte der Generativität auf die Kriteriumsvariablen.

Schließlich wurden in Studie 3 Einflussfaktoren auf die Teilnahmebereitschaft von Wikipedia-Lesern und das tatsächliche Engagement im Längsschnitt analysiert. Prädiktoren der Teilnahmebereitschaft waren das wahrgenommene Kosten-Nutzen-Verhältnis, die erwartete intrinsische Motivation und die Bedeutsamkeit des eigenen Beitrags, die vor allem aufgrund von fehlenden Informationen in Wikipedia salient wurde. Kollektive Motive und Generativität förderten das Interesse an Wikipedia, waren aber keine hinreichenden Gründe für das Engagement. Die Ergebnisse werden hinsichtlich der Anwendungsperspektiven für Wikipedia, dem freiwilligen Engagement allgemein und dem betrieblichen Wissensmanagement diskutiert. Methodische Hinweise für zukünftige Forschung werden erläutert.

Keywords:
  • Wikipedia
  • Web 2.0
  • Open Content
  • Motivation
  • ehrenamtliches Engagement

Buying Options

40.50 €