MENÜ MENÜ  

cover

Bewusste und unbewusste Informationsverarbeitung im Arbeitsgedächtnis: Die Rolle von Zentraler Exekutive und Phonologischer Schleife

Stefanie Schiffer

ISBN 978-3-8325-1419-8
170 pages, year of publication: 2006
price: 40.50 €
Bewusste und unbewusste Gedächtnisprozesse sind seit langem ein faszinierender Gegenstand psychologischer Forschung. In der vorliegenden Arbeit wird die Frage untersucht, welchen Beitrag das Arbeitsgedächtnis zu bewusster und unbewusster Erinnerung liefert.

Ausgangspunkt der Untersuchungen ist die Arbeitsgedächtnistheorie von Baddeley und Hitch, die sich seit ihrer Veröffentlichung im Jahr 1974 zu einer der prominentesten Theorien der Kognitionspsychologie entwickelt hat. Nach dieser Theorie ist das Arbeitsgedächtnis von zentraler Bedeutung für bewusste Informationsverarbeitungsprozesse, während unbewusste Prozesse in diesem Kontext bislang nicht thematisiert wurden. Unabhängig von diesem Forschungszweig sind seit Beginn der 1990er Jahre sogenannte multinomiale Messmodelle zur experimentellen Trennung bewusster und unbewusster Informationsverarbeitungsprozesse entwickelt worden. Die Verknüpfung dieser beiden Forschungsfelder bietet die Möglichkeit, die Rolle der verschiedenen Komponenten des Arbeitsgedächtnisses bei bewusster und unbewusster Informationsverarbeitung zu untersuchen.

Zu diesem Zweck wurden in der vorliegenden Arbeit Wortanfangsergänzungsexperimente mit verschiedenen Zweitaufgaben kombiniert, wobei spezifisch jeweils eine der Komponenten des Arbeitsgedächtnisses (Zentrale Exekutive oder Phonologische Schleife) belastet wurde. Die Auswertung der jeweiligen Erinnerungsleistungen mit Hilfe multinomialer Messmodelle ermöglicht die Schätzung bewusster und unbewusster Gedächtnisprozesse und die Zuordnung dieser Prozesse zu den verschiedenen Komponenten des Arbeitsgedächtnisses. Es zeigte sich, dass die Zentrale Exekutive mit bewussten Verarbeitungsprozessen in Zusammenhang steht, während. die Phonologische Schleife eine wichtige Rolle bei unbewusster Verarbeitung spielt. Die Ergebnisse belegen erstmals, dass das Arbeitsgedächtnis nicht auf bewusste Informationsverarbeitungsprozesse beschränkt ist, sondern auch unbewusste Verarbeitung ermöglicht.

Keywords:
  • Arbeitsgedächtnis
  • Bewusstsein
  • Multinomiale Modellierung
  • Dual-Task-Paradigma

Buying Options

40.50 €