MENÜ MENÜ  

cover

Die Förderung von Selbstregulation bei Kindern unter Einbeziehung ihrer Eltern

Susanne Bruder

ISBN 978-3-8325-1173-9
360 pages, year of publication: 2006
price: 40.50 €
Zielsetzung des hier vorgestellten Elterntrainingsprogramms zur Förderung selbstregulierten Lernens der Kinder ist es, die Eltern im Umgang mit ihren Kindern in Lernsituationen und während der Hausaufgabenbearbeitung zu unterstützen. Das Training wurde auf Grundlage des Elternmodells zur Lernunterstützung (Bruder, Perels & Schmitz, 2004) konzipiert und stellt einen Ansatz zur Elternweiterbildung dar, der Selbstregulationsinhalte und Methoden zur Unterstützung selbstverantwortlichen Lernens der Kinder kombiniert.

Vor Beginn der Intervention wurde zunächst eine Pilotstudie durchgeführt. An der Hauptstudie waren 63 Eltern und 84 Kinder beteiligt. 34 Eltern und 58 Kinder wurden trainiert, davon erhielten 21 Eltern ein Elterntraining und zeitgleich ihre Kinder ein Schülertraining (kombiniertes Training). 29 Eltern und 28 Kinder befanden sich in der Kontrollgruppe.

Die vorliegenden Studien basierten auf einem quasiexperimentellen Kontrollgruppendesign mit Messwiederholung. In der Hauptstudie kamen neben den längsschnittlichen Instrumenten (Fragebogen, Problemlösetest) auch Tagebücher zur prozessualen Evaluation zum Einsatz. Die Effekte wurden sowohl bei den Eltern als auch auf Schülerebene überprüft. Es zeigt sich, dass sich bei den Eltern keine bzw. nur marginale Effekte hinsichtlich der allgemeinen Selbstregulation (Fragebogen) feststellen lassen. Allerdings kann mit Hilfe des Tagebuchs ein Ansteigen selbstregulierten Vorgehens bei der Hausaufgabenunterstützung aufgezeigt werden. Deutliche Effekte finden sich hinsichtlich der Elternmethoden (Fragebogen). Dies schlägt sich nach erfolgtem Training in einer vermehrten Verwendung allgemeiner Erziehungspraktiken nieder (z. B. Loben), nicht jedoch in einer gesteigerten Verwendung spezifischer Strategien zur Lernunterstützung (z. B. Konzentrationsübungen). Weiterhin kann die Selbstwirksamkeitserwartung der Eltern erhöht und auch ein Rückgang der elterlichen Kontrolle verzeichnet werden. Die Eltern berichten von reduzierten Problemen ihrer Kinder bei der Hausaufgabendurchführung. Obwohl die Kinder kein verändertes Verhalten der Eltern wahrnehmen, zeigt sich insbesondere bei den Schülern trainierter Eltern positive Effekte hinsichtlich der Selbstregulation. Für die Gruppe, die das kombinierte Training erhalten hat, fallen die Effekte am deutlichsten aus.

Die Ergebnisse der vorliegenden Evaluationsstudie deuten darauf hin, dass Elternunterstützung zur Förderung von selbstreguliertem Vorgehen der Kinder bei den Hausaufgaben eine wichtige Rolle spielt, und ebenso die häusliche (Lern-) Atmosphäre durch ein Training verbessert werden kann. Als Konsequenz für die weitere pädagogisch-psychologische Forschung und praktische Anwendung muss eine stärkerer Fokussierung der Bedeutung der Eltern für die schulische Entwicklung ihrer Kinder erfolgen, sowie deren Einbezug (insbesondere durch die Lehrer) intensiviert werden.

Keywords:
  • Selbstregulation
  • Elterntraining
  • Evaluation
  • Schülertraining
  • Selbstwirksamkeit

Buying Options

40.50 €