MENÜ MENÜ  

cover

Einzelklagebefugnis versus Gesamthandsbindung. Zum Wesen der Gesamthandsgesellschaft

Eva Köster

ISBN 978-3-8325-1057-2
212 pages, year of publication: 2005
price: 40.50 €
Die vorliegende Arbeit befasst sich mit den verschiedenen Formen der Einzelklagebefugnis, also mit dem Recht des einzelnen Gesellschafters, im eigenen Namen eine Gesellschaftsforderung geltend zu machen. Untersucht wird sowohl die gegen gesellschaftsfremde Dritte als auch die gegen Mitgesellschafter gerichtete Einzelklage. Das besondere Augenmerk liegt dabei zum einen auf der Anspruchszuordnung in der Gesamthandsgesellschaft, zum anderen auf der hiervon abhängenden Legitimation der Einzelklage. Außerdem werden die prozessualen Folgen der Einzelklage im Spannungsverhältnis zur gesamthänderischen Bindung beleuchtet. Auf den erzielten Ergebnissen aufbauend werden schließlich Rückschlüsse auf das Wesen der Gesamthandsgesellschaft gezogen.

Keywords:
  • Gesamthand
  • actio pro socio
  • Personengesellschaft
  • Einzelklage

Buying Options

40.50 €