MENÜ MENÜ  

cover

Initiales Vertrauen in der virtuellen Anbahnung geschäftlicher Kooperationen. Empirische Überprüfung der Anwendbarkeit eines Modells zur initialen Vertrauensbildung auf den Kontext der webbasierten Anbahnung von Unternehmensgründungen

Claudia Moranz

ISBN 978-3-8325-0815-9
190 pages, year of publication: 2005
price: 40.50 €
Um flexibel auf veränderte Marktanforderungen reagieren zu können, kommt es zu einer schrittweisen Auflösung von Unternehmensgrenzen, im Extremfall zur Formierung virtueller Organisationen. Entscheidend für die Virtualisierung ist die rasante Entwicklung von IuK-Technologien; insbesondere das Internet bietet Unternehmen wie Einzelpersonen die Möglichkeit, unternehmens- oder personenbezogene Informationen zu vernetzen. Vertrauen wird bereits in traditionellen Unternehmensformen eine tragende Rolle zugesprochen, mit fortschreitender organisatorischer Virtualisierung wird es einmal mehr zu einer wesentlichen Voraussetzung für den Unternehmenserfolg. Bislang gibt es nur wenige theoretische Überlegungen respektive empirische Untersuchungen dazu, wie Vertrauen in einem virtuellen Kontext entstehen kann.

Die vorliegende Arbeit fokussiert erstmals auf die Vertrauensbildung in der virtuellen Anbahnungsphase geschäftlicher Kooperationen, in der die Suche und Selektion neuer Partner im Vordergrund stehen. Konkret wurde die Übertragbarkeit eines theoretischen Modells zur initialen Bildung von Vertrauen auf besagten Kontext überprüft. 107 Untersuchungsteilnehmer füllten nach einer zeitlich begrenzten plattformgestützten Simulation der virtuellen Anbahnungsphase von Unternehmensgründungen einen Online-Fragebogen aus, welcher die Modellkonstrukte in Skalenform erfasste.

Keywords:
  • Vertrauen
  • virtuelle Kooperation
  • Community-Plattformen
  • Usability

Buying Options

40.50 €