MENÜ MENÜ  

cover

Effekte von Modalitätspräferenzen beim Wissenserwerb mit multimedialen Lernsystemen

Georg Hauck

ISBN 978-3-8325-0772-5
260 pages, year of publication: 2004
price: 40.50 €
Multimediale Informationen bestimmen den heutigen Alltag in nahezu jedem Bereich. Dabei können Bilder, Texte, Diagramme und Graphiken aufgrund moderner Techniken problemlos kombiniert werden, Texte auditiv oder visuell eingebunden werden. Die kognitive Verarbeitung dieser Informationen stellt Nutzer oft vor große Probleme. Sie sind teilweise mit den Anforderungen überfordert und schaffen es nicht, komplexe Sachverhalte kohärent zu verarbeiten. Ihre kognitiven Ressourcen sind offensichtlich nicht ausreichend, um den kompletten Informationsverarbeitungsprozess erfolgreich zu gewährleisten.

Dieser Informationsverarbeitungsprozess und die dabei beteiligten Lernerressourcen stehen im Mittelpunkt dieses Buches. Als eine wesentliche Ressource, die die Informationsselektion und Informationsaufnahme mit beeinflussen kann, wurden Modalitätspräferenzen identifiziert. Darunter werden individuelle Vorlieben für entweder visuelle oder auditive Texte verstanden.

Dieses Buch widmet sich sowohl theoretisch als auch empirisch der Bedeutung von Modalitätspräferenzen beim multimedialen Lernen. Dabei steht die Frage im Mittelpunkt, inwieweit die Möglichkeit, in der bevorzugten Modalität zu lernen, einen positiven Einfluss auf den Lernprozess nimmt.

Keywords:
  • Multimediales Lernen
  • Modalitätspräferenzen
  • Lernertypologien
  • Psychologische Messinstrumente

Buying Options

40.50 €