MENÜ MENÜ  

Archiv Natur- und Landeskunde Mecklenburg-Vorpommern

ISSN: 2567-6725

Schriftleitung: Dr. Thomas Hübener, Universität Rostock, Institut für Biowissenschaften
Archiv Natur- und Landeskunde Mecklenburg-Vorpommern

Vorkommen und Gefährdung der Flechten Mecklenburg-Vorpommerns

Birgit Litterski, Ulf Schiefelbein, Volkmar Wirth

Archiv Natur- und Landeskunde Mecklenburg-Vorpommern 56 (2019)
https://doi.org/10.30819/anlk.56.02     pp: 10-51     2019-12-16

Stichworte/keywords: conservation status, changes, habitat, landscape, substrate, species distribution, lichen diversity, Mecklenburg-Western Pomerania

Cite: APA    BibTeX

Litterski, B., & Schiefelbein, U., & Wirth, V. (2019). Vorkommen und Gefährdung der Flechten Mecklenburg-Vorpommerns. Archiv Natur- und Landeskunde Mecklenburg-Vorpommern, 56 , 10-51. doi:10.30819/anlk.56.02
@article{Litterski_2019,
doi = {10.30819/anlk.56.02},
url = {https://doi.org/10.30819/anlk.56.02},
year = 2019,
publisher = {Logos Verlag Berlin},
volume = {56},
pages = {10-51},
author = {Birgit Litterski, Ulf Schiefelbein, Volkmar Wirth},
title = {Vorkommen und Gefährdung der Flechten Mecklenburg-Vorpommerns},
journal = {Archiv Natur- und Landeskunde Mecklenburg-Vorpommern}
}

Abstract
Die Flechten des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern (686 Taxa) werden in Hinblick auf ihr Auftreten in Lebensräumen analysiert, wobei Küste, Gewässer, Moore, Wälder (zusammengefasst als Naturlandschaft) und Halbkulturland, Kulturland, Siedlungsraum (zusammengefasst als Kulturlandschaft) unterschieden werden. Vorkommen und Gefährdung der Flechtenarten werden in Bezug auf die genannten Lebensräume sowie auf Substrat- und Verbreitungstypen untersucht und mit den Ergebnissen einer deutschlandweiten Analyse (Litterski et al. 2019) und der Gefährdung von Gefäßpflanzen in Mecklenburg-Vorpommern verglichen. In Mecklenburg-Vorpommern haben etwa 47 % der Flechten ihren Schwerpunkt in Lebensräumen der Naturlandschaft, etwas mehr als die Hälfte der Arten treten schwerpunktmäßig in Lebensräumen der Kulturlandschaft auf. In Deutschland ist der Anteil von Flechten in der Naturlandschaft höher, was auf das breitere Spektrum an Lebensräumen zurückgeht, das auch Hoch- und Mittelgebirge mit einschließt. Besonders hoch ist, ähnlich der Situation in ganz Deutschland, die Anzahl von Flechten mit Schwerpunkt in Wäldern (Mecklenburg-Vorpommern: 39 %, Deutschland: 32 %). Bei den Waldarten ist der Anteil ausgestorbener oder bestandsgefährdeter Flechten (Mecklenburg-Vorpommern: 64 %, Deutschland: 56 %) deutlich höher als jener der entsprechenden Gefäßpflanzen (Mecklenburg-Vorpommern: 20 %, Deutschland: 14 %). Im für Flechten besonders relevanten Halbkulturland trockener Standorte, in dem 52 % der Arten sowohl in Deutschland als auch in Mecklenburg-Vorpommern ausgestorben/ bestandsgefährdet sind, ist die Gefährdung der Gefäßpflanzen hingegen vergleichbar hoch (Mecklenburg- Vorpommern: 61 %, Deutschland: 42 %). In Hinblick auf den Substrattyp sind epigäische und epiphytische Flechten besonders gefährdet, bei diesen beträgt der Anteil ausgestorbener oder gefährdeter Arten in Mecklenburg-Vorpommern jeweils etwa 60 %. Arten des Verbreitungstyps I (temp/mo-alp–arkt) sind in Mecklenburg-Vorpommern (75 % von 83 Arten) in höherem Maße ausgestorben oder gefährdet als in Deutschland (46 % von 459 Arten). Unter den sowohl in Mecklenburg-Vorpommern als auch Deutschland besonders gefährdeten Arten des Verbreitungstyps V (med–temp∙subatl; Mecklenburg-Vorpommern: 69 % von 108 Arten und Deutschland: 67 % von 251 Arten ausgestorben oder bestandsgefährdet) befinden sich zahlreiche Arten mit Bindung an historisch alte Wälder und mit geringer Ausbreitungsfähigkeit.

The lichen flora in the German Federal State of Mecklenburg-Western Pomerania was analysed with special focus on its occurrence in habitats. We distinguished the following habitats: coasts, waters, peatlands, forests (collectively subsumed under natural landscape), semi-cultivated land, cultivated land and settlement area (collectively subsumed under cultivated landscape). Presence and conservation status of lichen species were analysed with respect to their habitats, substrates and distribution patterns and compared with the correspondending traits of the lichen flora in all of Germany (Litterski et al. 2019) and of higher plants in Mecklenburg-Western Pomerania. The number of lichens (39 %) growing in forests is high in Mecklenburg-Western Pomerania, similar to entire Germany, whereas the proportion of extinct and threatened lichen species in forests (Mecklenburg- Western Pomerania: 64 %, Germany: 56 %) is much higher than the proportion of extinct and threatened higher plant species in forests (Mecklenburg-Western Pomerania: 20 %, Germany: 14 %). In contrast, the proportion of threatened lichens and higher plants in dry semi-cultivated land is equal (lichens in both areas: 52 %, higher plants in Mecklenburg-Western Pomerania: 61 %, Germany: 42 %). We found a conservation status of high concern in terricolous and epiphytic lichens in both study areas. The proportion of extinct and threatened lichen species was around 60 % in each case. The proportion of threatened lichen species of distribution type I (temp/mo-alp–arct) in Mecklenburg- Western Pomerania is significantly higher compared to Germany as a whole (Mecklenburg- Western Pomerania: 75 % of 83 species, Germany: 46 % of 459 species). Among the endangered lichens of distribution type V (med–temp∙subatl) there are many species that depend on old-growth forests and have limited dispersal ability (Mecklenburg-Western Pomerania: 69 % of 108 species, Germany: 67 % of 251 species being extinct or endangered).

Kaufoptionen
9.90 €

39.00 €

29.90 €
49.00 €
53.00 €

(D) = innerhalb Deutschlands
(W) = außerhalb Deutschlands

*Sie können das eJournal/ePaper (PDF) entweder einzeln herunterladen oder in Kombination mit dem gedruckten Buch (eBundle) erwerben. Der Erwerb beider Optionen wird über PayPal abgerechnet - zur Nutzung muss aber kein PayPal-Account angelegt werden. Mit dem Erwerb des eJournals/ePapers bzw. eBundles akzeptieren Sie unsere Lizenzbedingungen für eBooks.

Bei Interesse an Multiuser- oder Campus-Lizenzen (MyLibrary) füllen Sie bitte das Formular aus oder schreiben Sie eine email an order@logos-verlag.de