MENÜ MENÜ  

Archiv Natur- und Landeskunde Mecklenburg-Vorpommern

ISSN: 0518-3189

Schriftleitung: Dr. Thomas Hübener, Universität Rostock, Institut für Biowissenschaften
Archiv Natur- und Landeskunde Mecklenburg-Vorpommern

37. Kartierungstreffen der AG Malakologie in Mecklenburg-Vorpommern vom 04.–06.05.2018 in Tribsees (Landkreis Vorpommern-Rügen)

Uwe Göllnitz

Archiv Natur- und Landeskunde Mecklenburg-Vorpommern 56 (2019)
https://doi.org/10.30819/anlk.56.01     pp: 3-9     2019-05-16

Stichworte/keywords: molluscs, gastropods, mussels, Valvata macrostoma, Limacus flavus

Cite: APA    BibTeX

Göllnitz, U. (2019). 37. Kartierungstreffen der AG Malakologie in Mecklenburg-Vorpommern vom 04.–06.05.2018 in Tribsees (Landkreis Vorpommern-Rügen). Archiv Natur- und Landeskunde Mecklenburg-Vorpommern, 56 , 3-9. doi:10.30819/anlk.56.01
@article{Göllnitz_2019,
doi = {10.30819/anlk.56.01},
url = {https://doi.org/10.30819/anlk.56.01},
year = 2019,
publisher = {Logos Verlag Berlin},
volume = {56},
pages = {3-9},
author = {Uwe Göllnitz},
title = {37. Kartierungstreffen der AG Malakologie in Mecklenburg-Vorpommern vom 04.–06.05.2018 in Tribsees (Landkreis Vorpommern-Rügen)},
journal = {Archiv Natur- und Landeskunde Mecklenburg-Vorpommern}
}

Abstract
Ziel des Kartierungstreffens war, die Kenntnis über die im Umkreis von 6 km um Tribsees, dem Haupt-Exkursionsgebiet, vorkommenden Mollusken zu erweitern. Die Landschaft um Tribsees ist durch die Eiszeit geprägt worden. Das nordöstliche Flachland ist eine ebene bis flachwellige Grundmoräne. Das breite flachmuldige Urstromtal der Trebel erstreckt sich westlich der Ortslage.

The aim of the mapping meeting was to increase the knowledge about molluscs occurring in a 6-km periphery of Tribsees, the principal destination area of the field trip. The landscape around Tribsees was shaped by the ice age. The northeastern lowland is a flat to flat-wave ground moraine. The broad glacial valley of the Trebel river extends to the West of Tribsees.

Kaufoptionen
9.90 €