MENÜ MENÜ  

cover

Die Geburt des Logos bei den frühen Griechen

Arno Schmidt

ISBN 978-3-89722-941-9
mit Radierungen von Ernst Marow
200 Seiten, Erscheinungsjahr: 2002
Preis: 23.00 €

Rezensionen:

"Schmidt bringt eine übersichtliche Ordnung in die Fülle des Materials und weist nach, dass es Übergänge, Nachwirkungen und Auswirkungen bis in unsere Gegenwart hinein gibt." Martin Lenz in WLZ vom 11.1.03

"Es ist kein Lehrbuch im eigentlichen Sinne, vielmehr der erste Teil eines Wegbegleiters durch unser aller Welt- und Lebensgeschichte." Irmi Hartmann in "Ostfriesischer Kurier" vom 20.9.2003

"Doch wer sich auf dieses Buch eingelassen hat, der wird es dann mit dem Gefühl aus der Hand legen, dass ihm die Lektüre dieses Buches, um mit den "alten" Griechen zu sprechen, zu einem "ktema eis aei" wurde, einem Gewinn für immer." , Roland Neßer in "Gymnasium in Niedersachsen" 1/04, S.38

"An diesem Buch gefällt nicht nur die einleuchtende Darstellung, sondern auch die Verbindung philosophischer Erörterung mit der Dichtkunst Homers, des Orpheus, des Kleanthes und des Solon und den Radierungen von Ernst Marow. Hier wird die alte Einheit von Kunst und Wissenschaft wieder hergestellt.", Prof. Dr. Jörg Wolff in: "Forschung & Lehre" 10/2003, S.561

"Kurzum: ein lesenswertes und hilfreiches Buch, um einen Überblick über diesen Teil der Vorsokratiker zu gewinnen oder auch um Einzelnes nachzuschlagen. Tolle, lege!" , Kurt Gieseking, in " Forum Classikum" 1/2004, S.46

"... Daß es für den Leistungskurs Griechisch zahlreiche Anregungen bietet, ist bei der behandelten Thematik beinahe eine Selbstverständlichkeit." Alfons Städele In: "Gymnasium" Band 111 Heft 3 Mai 2004

Zum Inhalt:

Dieses Buch handelt vom Dichten und Denken der Vorsokratiker. Arno Schmidt beginnt seine Darstellung jedoch nicht erst bei Thales von Milet: Er widmet sich ausführlich den Gedanken des Homer, Hesiod und Orpheus, die in ihren Werken über die Entstehung der Welt, der Götter und über das Verhältnis der Menschen zur Welt und zu den Göttern nachsannen. Es entstanden die Mythen vom Kampf der Kroniden gegen die Titanen und vom Kampf der Griechen gegen die Troer, aber auch Mythen über die Geburt und den Tod, die Liebe und den Hass. Sie entwickelten Gedanken, die in der Theologie und der Kunst bis in unsere Zeit hinein wirken.

In ihrer Tendenz zwischen Sache und Person zu trennen, legten sie den Grundstein für Philosophen wie Thales, Anaximander und Anaximenes. Deren sachorientiertes Denken ebnete schließlich den Weg zu einer neuen Weltsicht, zu wissenschaftlicher Forschung und insbesondere zu den Naturwissenschaften. "Die Geburt des Logos" wendet sich an alle philosophisch Interessierten, die versuchen, den geistigen Ursprung Europas zu verstehen und ihren eigenen Standort darin. Das Buch wird begleitet und bereichert durch Radierungen von Ernst Marow.

Arno Schmidt ist klassischer Philologe. Als Universitätsprofessor lehrte er an der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg und an der Martin-Luther-Universität in Halle. Gegenwärtig hält er Vorlesungen am Institut für Philosophie an der Philipps-Universität Marburg über die Entwicklung der antiken Philosophie und ihre Wirkungsgeschichte.

Ernst Marow ist freischaffender Künstler und lebt in Hannover. Seine Arbeiten wurden vielfach ausgestellt und ausgezeichnet. Unter anderem erhielt er 1981 für sein zeichnerisches Werk den Sprengel-Preis.

Keywords:
  • Vorsokratiker
  • Homer
  • Mythos
  • Anaximander
  • Hesiod

Kaufoptionen

23.00 €
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands