MENÜ MENÜ  

cover

Quattuor novissima. Die Ikonografie der Vier letzten Dinge

Markus Prummer

ISBN 978-3-8325-4843-8
507 Seiten, Erscheinungsjahr: 2019
Preis: 53.00 €
Gedenke deiner letzten Dinge: Tod, Gericht, Himmel, Hölle/ Fegefeuer. Das in der christlichen Glaubensvorstellung verhaftete Bildthema der Vier letzten Dinge zeigt das Ende des Menschen oder der Menschheit und die möglichen Ereignisse nach dem Tod. Im Verlauf des hohen Mittelalters fügten sich aus dem bestehenden Bildrepertoire unter dem Einfluss kultureller, theologischer und religiöser Veränderungen die Quattuor Novissima in den verschiedenen Gattungen zu variationsreichen Darstellungen zusammen.

Die ikonografische Untersuchung bildet einen zeitlichen Schwerpunkt vom 11. Jahrhundert bis um 1600 und stellt das umfangreich recherchierte Bildmaterial in einem Kataloganhang zur Verfügung. Zudem werden die Verflechtungen bildgeschichtlicher, religiös-theologischer und literarischer Formen zur Genese und Veränderungen der Darstellungen zu den Vier letzten Dingen im Kontext eschatologischer Vorstellungen jener Zeit aufgefächert.

Inhaltsverzeichnis (PDF)

Keywords:

  • Kunstgeschichte
  • Mittelalter
  • Kulturgeschichte
  • Christliche Ikonografie
  • Eschatologie

Kaufoptionen

53.00 €
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands


Wollen auch Sie Ihre Dissertation veröffentlichen?