MENÜ MENÜ  

cover

Die Schwerbehindertenvertretung als ein Organ der Betriebsverfassung

Arbeit und sozialer Schutz, Bd. 43

Claudia Paul

ISBN 978-3-8325-4747-9
220 Seiten, Erscheinungsjahr: 2018
Preis: 39.00 €
Diese Schrift analysiert die Rechtsstellung der Schwerbehindertenvertretung vor allem im Vergleich zur Rechtsstellung des Betriebsrats. Sie zeigt auf, dass die Rechtsstellung der Schwerbehindertenvertretung ungeachtet aller Eigenständigkeit bereits in beachtlichem Umfang an Vorschriften des Betriebsrats angelehnt ist und dass weitere Vorschriften der Betriebsverfassung übernommen werden können. Die Untersuchung zeigt ferner, dass sich Gewerkschaftsrechte im Betrieb auch auf die Schwerbehindertenvertretung beziehen. Die Autorin plädiert schließlich für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit der betrieblichen Interessenvertretungen: Gemeinsam ist schließlich mehr zu erreichen!

Claudia Paul studierte Rechtswissenschaften (Dipl.-Jur. und erstes Staatsexamen) an den Universitäten Göttingen und Poitiers sowie European Labour Studies (M.A.) an den Universitäten Bremen und Toulouse. Das Referendariat absolvierte sie am Hanseatischen Oberlandesgericht Bremen mit Stationen in Bremen und Genf. Nach der zweiten juristischen Staatsprüfung war sie als Juristische Referentin des Gesamtbetriebsrats der Dresdner Bank AG/Commerzbank AG tätig. Während ihres Promotionsstudiums an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg war sie visiting scholar an der Pennsylvania State University und arbeitete als Dozentin für Arbeits- und Sozialrecht an der SRH Hochschule Heidelberg.

Keywords:
  • Deutschland
  • Schwerbehindertenvertretung
  • Betriebsrat
  • Gewerkschaft

Kaufoptionen

39.00 €
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands


Wollen auch Sie Ihre Dissertation veröffentlichen?