MENÜ MENÜ  

cover

Deutsche im Schwarzmeergebiet. Eine historische und ethnolinguistische Übersicht

Studies in Eurolinguistics , Bd. 11

Oxana Oleinichenko

ISBN 978-3-8325-4736-3
130 Seiten, Erscheinungsjahr: 2018
Preis: 29.00 €
Die Auswanderung in ein neues Land, in einen neuen geographischen, kulturellen und sprachlichen Lebensraum ist immer ein ernstes und schwerwiegendes Ereignis für Menschen, die ihre Heimat verlassen und zu neuen Ufern aufbrechen. Was erwartet sie in einem neuen Land? Wie wird ihr Leben dort verlaufen? Was geschieht mit ihrer Sprache, Kultur und ihrer Lebensweise in einer neuen Umgebung?

Im 18. und 19. Jahrhundert, den Auswanderungsmanifesten von Katharina der II. und Alexander I. folgend, wanderten viele Menschen aus dem deutschsprachigem Raum in das Zarenreich Russland aus und ließen sich dort unter anderem auf den Territorien am Schwarzen Meer nieder. Dort, in ihrer neuen Heimat, gründeten sie ihre Schulen, gaben verschiedene Periodika in deutscher Sprache sowie Lehrbücher heraus und erzielten große wirtschaftliche Erfolge.

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der sprachlichen und kulturellen Situation der Schwarzmeerdeutschen, die in einem historischen Kontext zu betrachten ist. Die behandelten Zeiträume erstrecken sich von der Entstehung der ersten deutschen Kolonien bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges sowie vom Zerfall der Sowjetunion bis zu den heutigen Tagen. Anhand einer unter im Schwarzmeergebiet geborenen Menschen durchgeführten Umfrage wird der Versuch unternommen, die unterschiedlichen Aspekte des Sprachgebrauchs und der Identität der Schwarzmeerdeutschen zu beleuchten.

Inhaltsverzeichnis (PDF)

Keywords:

  • Ethnolinguistik
  • Identität
  • deutsche Dialekte
  • Ukraine
  • Russlanddeutsche

Kaufoptionen

29.00 €
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands


Wollen auch Sie Ihre Dissertation veröffentlichen?