cover

Theorien der Videokunst. Theoretikerinnen 2004-2018

eva - edition video art, Bd. 4

Slavko Kacunko(Hrsg.)
ISBN 978-3-8325-4606-9
406 Seiten, Erscheinungsjahr: 2018
Preis: 39.00 EUR

Stichworte/keywords: Videokunst, Videokunsttheorie, Kunstgeschichte, Anthologie

Die vierte Ausgabe der eva-edition video art versammelt Texte, die für die Theorie der Videokunst prägend sind und fortwährend inspirierend wirken. Die Anthologie enthält Beiträge deutschsprachiger Autorinnen aus den Jahren 2004 bis 2018. Der Band stellt damit die thematische und chronologische Fortsetzung des dritten Bandes dar, in dem Aufsätze aus den Jahren 1988 bis 2003 zusammengefasst sind. Es finden Texte Berücksichtigung, die den sich verändernden Gebrauch des Mediums reflektieren, seine (Un-)Spezifizität als Reflexionsmedium definieren, und Video als Katalysator für die Theoriebildung an den Schnittstellen zur Film-, Medien-, Internet oder Performancekunst nutzen. Der Sammelband folgt entsprechend einem wissenschaftshistoriographischen Interesse ebenso wie der Herausbildung von kunst-, medien-, mbox{performance-, geschlechts- und kulturtheoretischen Schwerpunkten der Videokunsttheorie.

Mit 19 Beiträgen von Irene Schubiger, Änne Söll, Inke Arns, Katharina Gsöllpointner, Yvonne Spielmann, Katharina Ammann, Christiane Fricke, Sylvia Martin, Martina Dobbe, Sigrid Adorf, Stephanie Sarah Lauke, Kathrin Becker, Sabine Maria Schmidt, Katja Kwastek, Marion Thielebein, Anke Hervol, Tabea Lurk, Franziska Stöhr und Eva Wattolik. Die Anthologie wird ergänzt durch Interviews mit Yvonne Spielmann und Kathrin Becker (2017).

Ebenfalls im Logos Verlag Berlin erschienen:
Theorien der Videokunst. Theoretikerinnen 1988-2003 (eva - edition video art, Bd. 3)

Kaufoptionen
print:39.00 EUR 
Exemplar(e)