MENÜ MENÜ  

cover

Selbstbericht kognitiver Funktionsstörungen im prospektiven Verlauf einer allogenen hämatopoetischen Stammzelltransplantation

Angela Scherwath

ISBN 978-3-8325-4141-5
348 Seiten, Erscheinungsjahr: 2015
Preis: 66.50 €
Die vorliegende Arbeit beleuchtet kognitive Funktionsstörungen im Verlauf einer allogenen hämatopoetischen Stammzelltransplantation (HSZT) aus der Patientenperspektive. Patienten mit hämatologischen Neoplasien wurden vor, 3 Monate und ein Jahr nach allogener HSZT zu kognitiven Funktionsstörungen befragt. Neben der Erhebung von Art, Ausmaß und Verlauf wurden die Alltagsrelevanz dieser Symptome und der neuropsychologische Diagnostikbedarf untersucht. Darüber hinaus zielte die Arbeit auf die Identifizierung von behandlungs-, personbezogenen und leistungstestpsychologischen Korrelaten des Selbstberichts sowie Prädiktoren einer erlebten kognitiven Veränderung innerhalb der Frühphase nach allogener HSZT. Zusätzlich wurde der Fremdbericht kognitiver Funktionsstörungen erhoben.

Die Befunde belegen die Notwendigkeit der Implementierung eines adäquaten Managements kognitiver Funktionsstörungen bei allogen transplantierten Patienten im gesundheitlichen Versorgungssystem und der langfristigen Evaluation kognitiver Symptome nach allogener HSZT.

Inhaltsverzeichnis (PDF)

Keywords:

  • Kognitive Funktionsstörungen
  • Chemobrain
  • Hämatopoetische Stammzelltransplantation
  • Neuropsychologie
  • Psychoonkologie

Kaufoptionen

66.50 €
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands


Wollen auch Sie Ihre Dissertation veröffentlichen?