MENÜ MENÜ  

cover

Organisatorische Innovationen mit Good Governance und Semantic Knowledge Management in Logistik-Netzwerken. Wissenschaftliche Grundlagen und Praxisanwendungen

Stephan Zelewski, Naciye Akca, Martin Kowalski (Hrsg.)

ISBN 978-3-8325-4134-7
789 Seiten, Erscheinungsjahr: 2015
Preis: 67.00 €
Das Verbundprojekt Organisatorische Innovationen mit Good Governance in Logistik-Netzwerken wurde als ein Teil des Spitzenclusters "EffizienzCluster LogistikRuhr" vom BMBF gefördert. Sein Fokus richtete sich auf die Entwicklung, Implementierung, Erprobung sowie Evaluation von Konzepten und Software-Tools zur Unterstützung der Kooperation zwischen Unternehmen und Dritten, wie z.B. Zollbehörden, im Rahmen von internationalen Logistik-Projekten.

Aus konzeptionellem Blickwinkel wurde die Idee einer Good Governance entwickelt und vornehmlich von Experten aus der Logistik-Praxis konkretisiert. In ihrem Zentrum steht die interdisziplinäre - betriebswirtschaftliche und informationswirtschaftliche, aber auch gesellschaftsbezogene und juristische - Gestaltung von unternehmensübergreifenden internationalen Lieferketten. Dieser Ansatz ähnelt der "Triple Bottom Line" von Nachhaltigkeitsmanagement und Corporate Social Responsibility, erweitert sie jedoch um einen Schwerpunkt im Bereich juristischer, insbesondere zollrechtlicher Anforderungen.

In softwaretechnischer Hinsicht standen drei Assistenztools im Vordergrund der Projektarbeiten, die in einer engen Kooperation zwischen Praxis und Wissenschaft entwickelt wurden. Ein CBR-Tool dient zur Wiederverwendung von Erfahrungswissen über die Gestaltung wissensintensiver internationaler Logistik-Projekte. Es beruht auf innovativen Wissensmanagementkonzepten wie Case-based Reasoning und Ontologien. Ein Lieferketten-Konfigurator wurde zur systematischen Konfiguration internationaler Lieferketten entwickelt. Es basiert auf einer detailreichen, praxisgerechten Modellierung und Simulation von multimodalen Güterverkehren in internationalen Lieferketten.

Ein Kollaborations-/Logistik-Portal zielt darauf ab, die zahlreichen und heterogenen Akteure, die in den Lieferketten internationaler Logistik-Projekte zusammenarbeiten, hinsichtlich ihrer Kooperationsbemühungen vor allem im Bereich des Wissensmanagements zu unterstützen. Allen drei Assistenztools ist gemeinsam, dass sie Konzepte und Techniken des e,ph{Semantic Web verwenden, um die Kooperation zwischen Akteuren unterschiedlichster Herkunft bei der Bewältigung wissensintensiver Geschäftsprozesse aus internationalen Logistik-Projekten in benutzerfreundlicher Weise computergestützt zu begleiten. Hierdurch wird die Leitidee des Semantic Knowledge Management mit der Hilfe von konkreten Software-Tools für die betriebliche Praxis umgesetzt.

Keywords:
  • Case-based Reasoning
  • Knowledge Management
  • Logistik-Netwerke
  • Semantic Web
  • Supply Chain Managenment

Kaufoptionen

67.00 €
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands