MENÜ MENÜ  

cover

Neuroendokrine Stressreaktivität im Kontext von Stressbewältigungsfertigkeiten und Detektionsleistung

Livia Thomas

ISBN 978-3-8325-4126-2
170 Seiten, Erscheinungsjahr: 2015
Preis: 37.00 €
Die vorliegende Dissertation umfasst drei unabhängige Studien, die inhaltlich verbunden sind: Eine erste Studie zielte auf die psychoneuroendokrine Validierung eines Fragebogens zur Erfassung von Stressbewältigungsfertigkeiten in subjektiver Hinsicht mit Fragebogen und in objektiver Weise mit Messung der akuten stressbezogenen Cortisolantwort. Es zeigte sich, dass die damit erfassten Stressbewältigungsfertigkeiten sowohl mit subjektiv psychologischen als auch objektiv physiologischen Stressindikatoren assoziiert waren.

Insbesondere waren höhere Stressbewältigungsfertigkeiten unabhängig mit einer tieferen Stressreaktivität von Cortisol verbunden. Diese neu gewonnenen Kenntnisse wurden in einer zweiten Studie eingesetzt, um einen möglichen Zusammenhang zwischen Stressbewältigungsfertigkeiten und dem stressbezogenen Aktivitätszustand neuronaler Strukturen zu beleuchten. Spezifisch wurde untersucht, ob wahrgenommene Stressbewältigungsfertigkeiten mit neuralen Aktivitätsveränderungen während einer psychosozialen Stressbelastung im Magnetresonanztomographen zusammenhängen.

Dabei zeigte sich ein neurales Korrelat im posterioren insularen Cortex, welches einen positiven linearen Zusammenhang mit wahrgenommenen Stressbewältigungsfertigkeiten aufwies. Dies legt nahe, dass wahrgenommene Stressbewältigungsfertigkeiten nicht nur auf peripherer Ebene vor endokrinen Stressreaktionen schützen, sondern bereits vorgelagert ein zentraler im insularen Cortex lokalisierter Schutzmechanismus bestehen könnte.

Schließlich wurde in einer dritten Studie der Effekt von akuter psychosozialer Stressbelastung und damit einhergehenden Cortisolanstiegen auf die Detektionsleistung in einer Handgepäck-Röntgenscreening-Aufgabe getestet. Es zeigte sich, dass der - wie sich aus den ersten beiden Studien ableiten lässt - neurobiologisch vermittelte und bei verminderten Stressbewältigungsmechanismen stressbezogene übermäßige Cortisolanstieg die Detektionsleistung beim Röntgenscreening von Gepäckstücken in relevantem Ausmaß beeinträchtigt.

Inhaltsverzeichnis (PDF)

Keywords:

  • Stressbewältigungsfertigkeiten
  • Detektionsleistung
  • Cortisol
  • Neuroendokrine Stressreaktivität
  • Insularer Cortex

Kaufoptionen

37.00 €
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands


Wollen auch Sie Ihre Dissertation veröffentlichen?

cover cover cover cover cover cover cover cover cover