MENÜ MENÜ  

cover

Leben verstehen

Philosophie und Sozialtheorie, Bd. 1

Tengiz Iremadze, Udo Reinhold Jeck, Helmut Schneider (Hrsg.)

ISBN 978-3-8325-3704-3
140 Seiten, Erscheinungsjahr: 2014
Preis: 34.00 €
Die moderne Philosophie hat erkannt, dass sich Leben und Geschichte zwar auf differente Weise entwickeln, aber dennoch in wechselseitigem Bezug aufeinander einwirken. Die Aufsätze des ersten Bandes der neuen Reihe "Philosophie und Sozialtheorie" (PhSt) greifen diese Entwicklung in ihren verschiedenen Facetten auf.

Ausgehend von Dilthey und seiner Schule als prominenten Vertretern der Lebensphilosophie und einer Grundlegung der Hermeneutik finden sich hier Beiträge zu Schopenhauer, Simmel, Bergson und wichtigen georgischen Repräsentanten der Philosophie des Lebens (Grigol Robakidze, Aleksandre Janelidze, Zurab Kakabadze). Eine Ausweitung der Perspektiven bieten die Beiträge über einen geschichtsphilosophischen Topos (Athen und Jerusalem), zur Bedeutung des Mythos für die Philosophie Hans Blumenbergs, zur Klimatheorie des japanischen Philosophen Watsuji sowie zum Vergleich als Grundfigur und einer der zentralen Operationen des menschlichen Geistes.

Inhaltsverzeichnis (PDF)

Keywords:

  • Geisteswissenschaften
  • Philosophie
  • Neurophilosophie
  • Interkulturelle Philosophie
  • Japanische Philosophie
  • Georgische Philosophie
  • Philosophie des 19. und 20. Jh.s
  • Lebensphilosophie
  • Hermeneutik

Kaufoptionen

34.00 €
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

33.50 €
44.00 €
48.00 €

(D) = innerhalb Deutschlands
(W) = außerhalb Deutschlands

*Sie können das eBook (PDF) entweder einzeln herunterladen oder in Kombination mit dem gedruckten Buch (eBundle) erwerben. Der Erwerb beider Optionen wird über PayPal abgerechnet - zur Nutzung muss aber kein PayPal-Account angelegt werden. Mit dem Erwerb des eBooks bzw. eBundles akzeptieren Sie unsere Lizenzbedingungen für eBooks.

Bei Interesse an Multiuser- oder Campus-Lizenzen (MyLibrary) füllen Sie bitte das Formular aus oder schreiben Sie eine email an order@logos-verlag.de