MENÜ MENÜ  

Die "Solidarnosc" in Breslau. Die Entstehung einer oppositionellen gesellschaftlichen Bewegung in der Systemkrise 1980/81 und ihre Bedeutung für den Systemwechsel in Polen 1989

Beata Wloch-Ortwein

ISBN 978-3-89722-351-6
300 Seiten, Erscheinungsjahr: 2000
Preis: 40.50 €
Die zwei Koalitionspartner spiegeln die zwei Ursprünge der "Solidarnosc" wider. Zum einen die aktive, in antikommunistischen Aufständen immer wiederkehrende Arbeiterbewegung, zum anderen das intellektuelle Oppositionsmilieu mit seinen herausragenden Persönlichkeiten, den Dissidenten. Das Bündnis der Jahre 1980-1981 hielt nur durch die Definition des gemeinsamen Feindes: des Kommunismus. Der Pakt konnte aufgrund der Illegalität der Oppositionsbewegungen während des Kriegsrechts fester zusammengeschweißt werden. Der Wegfall des Gegners nach der politischen Wende 1989 brachte aber die vorhandenen programmatischen Differenzen wieder zum Vorschein. Ab diesem Zeitpunkt hielt die zwei Gruppen - wenn überhaupt - mehr ihre politische Vergangenheit als die Gegenwart zusammen.

Die Verfasserin zeichnet in diesem Buch die Geschichte der "Solidarnosc" nach und streicht den Beitrag heraus, den diese Bewegung zur friedlichen Revolution in Polen geleistet hat.

Keywords:
  • Solidarnosc
  • Breslau
  • Freie Gewerkschaften
  • Systemwechsel in Polen
  • Opposition in Polen

Kaufoptionen

40.50 €
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands


Wollen auch Sie Ihre Dissertation veröffentlichen?