MENÜ MENÜ  

cover

Förderung von Transferprozessen im Chemieunterricht

Studien zum Physik- und Chemielernen, Band 147

Susanne Bley

ISBN 978-3-8325-3407-3
302 Seiten, Erscheinungsjahr: 2013
Preis: 40.50 €
Das Lernen für das Leben, also der Transfer des Gelernten in den Alltag, ist grundlegender Auftrag einer jeden Bildungsinstitution. Es besteht aber eine bis heute nicht überbrückte Kluft zwischen den Erkenntnissen über die kognitiven Prozesse des Lerntransfers und deren Umsetzung in Pädagogik und Didaktik des Chemieunterrichts.

In der vorliegenden Arbeit soll eine Basis für die Überbrückung dieser Kluft gelegt werden. Dazu werden zunächst die Forschungsergebniss zusammengestellt und Implikationen für die Umsetzung im Schulunterricht abgeleitet. Anschließend werden die auf Grundlage dieser Implikationen konzipierten Unterrichtsreihen vorgestellt. Gegenstand des transfergerichteten Unterrichts ist dabei das Erlernen, Üben und Anwenden der FOPDA Strategie, einer Strategie zum wissenschaftlichen Problemlösen im Chemieunterricht.

Die Unterrichtsreihen wurden in einer quasiexperimentellen Feldstudie im Kontrollgruppendesign in zwölf 9. Klassen an Berliner Schulen eingesetzt. Die Ergebnisse lassen Aussagen zur Wirksamkeit der Lernumgebungen, zur Präferenz einzelner Problemlöseschritte und zum Einfluss situativer und persönlicher Variablen auf den Lerntransfer zu. Ein mehrebenenanalytischer Ansatz zur Voraussagbarkeit von Lerntransfer wird am Beispiel der FOPDA Strategie vorgestellt.

Inhaltsverzeichnis (PDF)

Keywords:

  • Lerntransfer
  • Wissenschaftliches Problemlösen
  • Erkenntnisgewinnung
  • Sekundarstufe I
  • Chemieunterricht

Kaufoptionen

40.50 €
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands


Wollen auch Sie Ihre Dissertation veröffentlichen?