MENÜ MENÜ  

cover

Das Experiment als Lerngelegenheit. Vom interkulturellen Vergleich des Physikunterrichts zu Merkmalen seiner Qualität

Studien zum Physik- und Chemielernen, Band 132

Johannes Börlin

ISBN 978-3-8325-3170-6
189 Seiten, Erscheinungsjahr: 2012
Preis: 36.00 €
Im Physikunterricht vergeht kaum eine Stunde, ohne dass nicht mindestens ein Experiment durchgeführt wird. Weiterbildungsveranstaltungen für Lehrkräfte der Naturwissenschaften geniessen dann besondere Aufmerksamkeit, wenn das Experiment darin eine wichtige Rolle einnimmt.

Als Teil der trinationalen Studie "Quality of Instruction in Physics" verfolgt die in der vorliegenden Dissertation verarbeitete Untersuchung zwei Ziele. 1) Die experimentelle Praxis im videographierten Physikunterricht des 9. bzw. 10. Schuljahres in Deutschland, Finnland und der Schweiz vergleichend zu analysieren. 2) Qualitätskriterien experimentellen Handelns, ausgehend von einem theoretischen Standpunkt, zu identifizieren.

Die Analysen zeigen, dass gerade in Deutschland und der Schweiz beträchtliche Anteile der Unterrichtszeit für Experimente eingesetzt werden. Sie bestätigen somit die eingangs erwähnte Bedeutung, die das Experiment im Unterricht einnimmt. Inwiefern diese angesichts der überwiegend wenig ausgeprägt vorgefundenen Qualitätsmerkmale gerechtfertigt ist, sollte nach Auffassung des Autors kritisch hinterfragt werden.

Keywords:
  • Videostudie
  • Ländervergleich
  • Experiment
  • Physikdidaktik
  • Naturwissenschaftsdidaktik

Kaufoptionen

36.00 €
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands


Wollen auch Sie Ihre Dissertation veröffentlichen?