MENÜ MENÜ  

cover

Die Wechselwirkungen von Regionalismus und Interregionalismus. Eine Fallstudie zur Regionalismusförderung der Europäischen Union in der Karibik

Laura Gores

ISBN 978-3-8325-2882-9
336 Seiten, Erscheinungsjahr: 2011
Preis: 38.50 €
Welche Handlungsmotive treiben die interregionalen Beziehungen zwischen der EU und den karibischen AKP-Staaten an? Welcher Kausalnexus besteht zwischen Interregionalismus und Regionalismus im Falle dieser Beziehungen? Die vorliegende Arbeit untersucht diese Fragen anhand vier den grand theories der Internationalen Beziehungen entnommenen Erklärungsmustern (liberaler Internationalismus, liberaler Institutionalismus, Realismus, Konstruktivismus) und im Zeitraum von den Änfängen regionaler Integration in der Karibik im Rahmen CARIFTAs und CARICOMs bis zum Economic Partnership Agreement des Jahres 2008. Sie observiert eine von realistischen Logiken geprägte Beziehung, deren Antrieb jedoch weniger in Machtstreben der EU als vielmehr in einem Opportunitätskostenkalkül zu liegen scheint; sie kommt ferner zu dem Ergebnis, das die Beziehung zwischen Regionalismus und Interregionalismus asymmetrisch ist.

Keywords:
  • Regionalismus
  • Interregionalismus
  • CARIFORUM
  • CARICOM
  • EPA

Kaufoptionen

38.50 €
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands


Wollen auch Sie Ihre Dissertation veröffentlichen?

cover cover cover cover cover cover cover cover cover