MENÜ MENÜ  

cover

Ein Fall der Entnazifizierung in Stuttgart. Wie ein Institut einen Beinamen erhalten hat

Henryk Ditchen

ISBN 978-3-8325-2655-9
120 pages, year of publication: 2010
price: 25.00 €
Zu den Grundlagen der Politik von Alliierten nach der Kapitulation des Deutschen Reiches gehörte u. a. die radikale Veränderung der während der NS-Herrschaft entstandenen politischen und gesellschaftlichen Zustände in Deutschland. Diese Ziele wurden unter dem Begriff "Entnazifizierung" und nach den Bestimmungen des "Gesetzes zur Befreiung von Nationalismus und Militarismus" (Gesetz Nr. 104 vom 5. März 1946) umgesetzt. Diese Entnazifizierungsmaßnahmen führten zur einen tief greifenden Umstrukturierung des öffentlichen Lebens in Deutschland, darunter auch in den Hochschulen und Universitäten.

Der Fall von Professor Otto Graf, der zu den bedeutenden Forscher, Praktiker und Hochschullehrer für die Baustoffkunde in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Deutschland zählt und ein halbes Jahrhundert an der Materialprüfungsanstalt (MPA) der Technischen Hochschule Stuttgart tätig war (die seinen Namen noch bis heute trägt), eignet sich besonders gut für die Untersuchung der komplizierten Abläufe und politischen Aspekte der Entnazifizierung in Stuttgart. Dank der noch nicht veröffentlichen Archivdokumente konnte die aktive Beteiligung der politischen, gesellschaftlichen und behördlichen Kräfte bei der Lösung dieses Falles gezeigt werden.

Keywords:
  • Nationalsozialismus
  • Entnazifizierung
  • Technische Hochschule Stuttgart
  • Materialprüfungsanstalt
  • Otto Graf

Buying Options

25.00 €

23.50 €
35.00 €
39.00 €

(D) = Within Germany
(W) = Abroad

*You can purchase the eBook (PDF) alone or combined with the printed book (eBundle). In both cases we use the payment service of PayPal for charging you - nevertheless it is not necessary to have a PayPal-account. With purchasing the eBook or eBundle you accept our licence for eBooks.

For multi-user or campus licences (MyLibrary) please fill in the form or write an email to order@logos-verlag.de