MENÜ MENÜ  

cover

Die Systematik des Aussetzungstatbestands (paragraph 221 I StGB)

Tobias Lautner

ISBN 978-3-8325-2367-1
275 Seiten, Erscheinungsjahr: 2010
Preis: 39.00 €
Das Werk beschäftigt sich mit der Frage der Systematik und Deliktsstruktur des Grundtatbestands der Aussetzung gemäß § 221 I StGB. Es werden - orientiert am Prüfungsschema des Tatbestands - die einzelnen Tatbestandsmerkmale der beiden Alternativen des § 221 I StGB abgehandelt. Schwerpunkt der Arbeit liegt auf dem für die Deliktsstruktur bedeutsamen Kausalitätserfordernis.

Hier wird die Ausgangsthese der Arbeit "Der Tatbestand der Aussetzung erfordert, dass die konkrete Gefährdung bei § 221 I Nr. 1 StGB unmittelbar auf der durch das Versetzen hervorgerufenen hilflosen Lage und bei § 221 I Nr. 2 StGB unmittelbar auf der nach dem Imstichlassen fortbestehenden hilflosen Lage beruht" überprüft und belegt. Die Bedeutung des Kausaliätserfordernisses insbesondere für die Systematik des Tatbestands und die Eigenständigkeit des Delikts werden herausgearbeitet. Das Werk handelt die beiden Tatbestandsalternativen der Aussetzung und die Frage der Konkurrenzen vollständig ab. Es wird jedoch auf die jeweils in dem Unterkapitel "Kausalität" behandelte Ausgangsthese auch in den anderen Unterkapiteln betreffend der weiteren Tatbestandsmerkmal des Grundtatbestands der Aussetzung bzw. bei den Konkurrenzen Bezug genommen.

Keywords:
  • Aussetzung
  • § 221 I StGB
  • Kausalitätserfordernis
  • Systematik
  • Deliktsstruktur

Kaufoptionen

39.00 €
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands


Wollen auch Sie Ihre Dissertation veröffentlichen?