MENÜ MENÜ  

cover

Prozesskettenintegriertes sicheres Lochen von IHU-Bauteilen

AutoUni - Schriftenreihe, Bd. 10

Matthias Senft

ISBN 978-3-8325-2346-6
136 Seiten, Erscheinungsjahr: 2009
Preis: 38.50 €
Beim Innenhochdruck-Lochen besteht ein Defizit bei der Prozesssicherheit und der sicheren Entsorgung des Lochabfalls. Auf Basis experimenteller Untersuchungen, analytischer Modelle und der Finiten-Elemente-Methode wurden in dieser Arbeit Erkenntnisse zum Innenhochdruck-Lochprozess erarbeitet. Es wurden Modelle zur Berechnung der maximalen Lochkraft und der Kanteneinfallbreite beim Innenhochdruck-Lochen entwickelt. Für das junge Fertigungsverfahren Innenhochdruck-Anlochen und Durchlochen wurden Prozessfenster für vier typische bei der Innenhochdruck-Umformung oftmals eingesetzten Werkstoffe ermittelt. Mit Hilfe dieses Verfahrens ist es möglich, prozesskettenintegrierte Löcher ohne am Bauteil befindliche Lochbutzen herzustellen.

Matthias Senft studierte Maschinenbau mit der Fachrichtung Konstruktionstechnik an der Universität Paderborn und ist seit 1999 im heutigen Komponenten-Werkzeugbau der Volkswagen AG tätig. Das derzeitige Aufgabengebiet in der Prozesssimulation umfasst die Erstellung von Fertigungskonzepten und Umformsimulationen von IHU- und Blechbauteilen für Fahrwerkskomponenten. Hier ist auch die vorliegende Doktorarbeit entstanden.

Keywords:
  • Innenhochdruck-Umformung
  • Innenhochdruck-Lochen
  • Lochkraft
  • Kanteneinfall
  • Innenhochdruck-Anlochen und Durchlochen

Kaufoptionen

38.50 €
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands


Wollen auch Sie Ihre Dissertation veröffentlichen?