MENÜ MENÜ  

cover

Psychische Folgen von Verkehrsunfällen: Zur Rolle der peritraumatischen Dissoziation

Maria Hagl

ISBN 978-3-8325-2008-3
270 Seiten, Erscheinungsjahr: 2008
Preis: 39.00 €
Unfälle im Straßenverkehr können bei entsprechender Schwere eine Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) auslösen. In einem ausführlichen Literaturüberblick werden die Prädiktoren dieser Störung diskutiert. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei dem unmittelbaren Erleben des Unfallgeschehens und speziell der so genannten peritraumatischen Dissoziation.

In einer prospektiven Studie mit 28 Patienten zweier Münchner Unfallchirurgien wurden die psychischen Folgen von Verkehrsunfällen zu drei Messzeitpunkten erfasst und regressionsanalytisch mögliche Prädiktoren untersucht. Bester Prädiktor für spätere posttraumatische Symptomatik war hier die anfängliche Angstsymptomatik, noch vor der peritraumatischen Dissoziation und einem Screening zur akuten Belastung.

Nach heutigem Wissensstand zur Ätiologie der PTBS könnte eine Kombination aus Fragen zur Dissoziation während des Unfalls und zur anhaltenden Übererregung in den Wochen danach am besten zur langfristigen Vorhersage der posttraumatischen Symptomentwicklung geeignet sein.

Keywords:
  • Posttraumatische Belastungsstörung
  • PTSD
  • Trauma
  • Verkehrsunfälle
  • Peritraumatische Dissoziation

Kaufoptionen

39.00 €
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands


Wollen auch Sie Ihre Dissertation veröffentlichen?