MENÜ MENÜ  

cover

Erfolgreicher Bürokratieabbau in den Ländern. Ziele - Akteure - Verfahren

Ingo Schorlemmer

ISBN 978-3-8325-1397-9
138 Seiten, Erscheinungsjahr: 2006
Preis: 39.00 €
Seit Beginn der 1990er Jahre erleben sämtliche deutsche Gebietskörperschaften - Bund, Länder und Kommunen - eine neue Welle der Diskussion um Bürokratieabbau und Verwaltungsreformen. Gerade die Länder stehen dabei unter besonderem Druck, da sie über die umfangreichsten Verwaltungen verfügen. Sie sehen sich vier großen Herausforderungen gegenüber: dem Wandel in der Gesellschaft von materialistischen zu postmaterialistischen Werten, den sich verändernden demografischen RahmenSeit Beginn der 1990er Jahre erleben sämtliche deutsche Gebietskörperschaften - Bund, Länder und Kommunen - eine neue Welle der Diskussion um Bürokratieabbau und Verwaltungsreformen. Gerade die Länder stehen dabei unter besonderem Druck, da sie über die umfangreichsten Verwaltungen verfügen. Sie sehen sich vier großen Herausforderungen gegenüber: dem Wandel in der Gesellschaft von materialistischen zu postmaterialistischen Werten, den sich verändernden demografischen Rahmenbedingungen, einem verschärften Standortwettbewerb und einer immer weiter steigenden immensen Verschuldung der öffentlichen Haushalte.

Vor diesem Hintergrund analysiert der Autor die Ziele der Länder und die unterschiedlichen Wege, welche diese beschreiten. Wer ist beteiligt? Was soll konkret erreicht werden? Wie soll dies geschehen? Die einzelnen Maßnahmen werden in fünf, in den einzelnen Länden jeweils unterschiedlich stark ausgeprägten Kategorien zusammengefasst: Deregulierung, Aufgabenkritik, Reformen der Verwaltungsstrukturen, Personalabbau und Einführung betriebswirtschaftlicher Steuerungsinstrumente.

Zwar gibt es viele öffentliche Erfolgmeldungen bezüglich der Maßnahmen zum Bürokratieabbau, doch die Studie zeigt, dass sich ein genaues Hinsehen lohnt. Gemessen an den eigenen Zielen, fällt die Bilanz der Länder eher durchwachsen aus. Einzelnen Erfolgen stehen Fehlschläge gegenüber, manche Instrumente haben noch keine Wirkung entfaltet, andere haben nicht-intendierte Folgen. Angesichts der empirischen Daten formuliert der Autor deshalb sieben Hypothesen, wie Bürokratieabbau erfolgreich betrieben werden könnte.bedingungen, einem verschärften Standortwettbewerb und einer immer weiter steigenden immensen Verschuldung der öffentlichen Haushalte.

Vor diesem Hintergrund analysiert der Autor die Ziele der Länder und die unterschiedlichen Wege, welche diese beschreiten. Wer ist beteiligt? Was soll konkret erreicht werden? Wie soll dies geschehen? Die einzelnen Maßnahmen werden in fünf, in den einzelnen Länden jeweils unterschiedlich stark ausgeprägten Kategorien zusammengefasst: Deregulierung, Aufgabenkritik, Reformen der Verwaltungsstrukturen, Personalabbau und Einführung betriebswirtschaftlicher Steuerungsinstrumente.

Zwar gibt es viele öffentliche Erfolgmeldungen bezüglich der Maßnahmen zum Bürokratieabbau, doch die Studie zeigt, dass sich ein genaues Hinsehen lohnt. Gemessen an den eigenen Zielen, fällt die Bilanz der Länder eher durchwachsen aus. Einzelnen Erfolgen stehen Fehlschläge gegenüber, manche Instrumente haben noch keine Wirkung entfaltet, andere haben nicht-intendierte Folgen. Angesichts der empirischen Daten formuliert der Autor deshalb sieben Hypothesen, wie Bürokratieabbau erfolgreich betrieben werden könnte.

Keywords:
  • Bürokratieabbau
  • Verwaltungsreform
  • Verwaltungsmodernisierung
  • Bundesländer
  • Bürokratie

Kaufoptionen

39.00 €
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands
cover cover cover cover cover cover cover cover cover