MENÜ MENÜ  

cover

Das Elend des Logos

Antike Philosophie nach Aristoteles

Arno Schmidt

ISBN 978-3-8325-1007-7
259 pages, year of publication: 2005
price: 25.00 €

Rezensionen:

"Aufgrund der klaren Sprache, der ausführlichen Erklärungen sowie einem Anhang mit Definitionen philosophischer Fachbegriffe und Erläuterungen zu den im Hauptteil genannten Personen ist das Werk nicht nur für Ethik, Religions- und Philosophielehrer der Oberstufe hervorragend geeignet, sondern kann auch interessierten Kollegen für ein Referat oder eine Facharbeit empfohlen werden.
Der letzte Teil, nämlich eine Abhandlung über die Rezeption der griechischen Philosophie in Rom (u.a. Cicero, Lukrez, Seneca und Marc Aurel), macht das Buch zudem noch für Lateinlehrer zu einer wahren Fundgrube. Sie können zahlreiche Passagen als Verteidigung gegen die irrige Behauptung übernehmen, Lateinunterricht sei nicht mehr zeitgemäß." Joachim Hofmann; In: Das Gymnasium in Bayern, 8-9/2006, S. 61

"Beinhaltet eine chronologische Darstellung der antiken Philosophie der Zeit nach Aristoteles bis Boethius. In volkstümlicher Weise geschrieben, verzichtet das Buch auf akademischen Duktus (....) und ist so für einen denkbar großen Leserkreis geeignet (...)." In: Information Philosophie, Nr. 1/06, S. 104

"Im vorliegenden Werk wird der geduldige Leser behutsam auf dem steinigen Weg durch die Philosophenschulen der Spätantike geführt und lernt über Stoa, Epikur, Skepsis, Peripatos und Platonismus eine Fülle von wissenswerten Einzelheiten. So versteht er, warum der müde gewordene Logos sich mit den neu aufkommenden Glaubensvorstellungen des Christentums verbindet." Martin Lenz In: Waldecker Landeszeitung vom 24.5.2006

"So ist eine Art unterhaltsames Lehrbuch entstanden, denn Schmidt hat vor allem Wert darauf gelegt, kurz und prägnant Auskunft zu geben." In: Ostfriesischer Kurier vom 23.5.2006

Inhalt:

Die spätantike Philosophie ist einerseits durch große Vielfalt, andererseits aber auch durch die Beschränkung auf drei Disziplinen gekennzeichnet: Ethik, Physik und Logik.

Im Ganzen überwiegt das lebenspraktische Interesse als Leitmotiv der Erkenntnis. Eingebettet ist diese Philosophie in die geistig-kulturell und politisch hochinteressante und bis heute nachwirkende Epoche des Hellenismus, die in der Einleitung beschrieben wird.

Ausführlich werden die großen Schulen der Epikureer und Stoiker sowie die von der griechischen Philosophie geprägten römischen Philosophen behandelt. Arno Schmidt stellt immer wieder die Wirkungsgeschichte der philosophischen Lehren heraus: Er diskutiert z.B. die Nachwirkung der Lehren der Epikureer und Stoiker auf die heutige Menschenrechtsdebatte und schildert die Entwicklung des Christentums und seiner Dogmen aus der griechisch-römischen P mhilosophie heraus.

Das durch Radierungen von Ernst Marow bereicherte Buch wendet sich an philosophisch interessierte Leser.

Arno Schmidt ist klassischer Philologe. Als Universitätsprofessor lehrte er an der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg und an der Martin-Luther-Universität in Halle. Gegenwärtig hält er Vorlesungen am Institut für Philosophie an der Philipps-Universität Marburg über die Entwicklung der antiken Philosophie und ihre Wirkungsgeschichte.

Ernst Marow ist freischaffender Künstler und lebt in Peetsch in Mecklenburg. Seine Arbeiten wurden vielfach ausgestellt und ausgezeichnet. Unter anderem erhielt er 1981 für sein zeichnerisches Werk den Sprengel-Preis. Schwerpunkt seines gegenwärtigen Schaffens ist die Radierung.

Keywords:
  • Hellenismus
  • Epikur
  • Stoa
  • Neuplatonismus
  • Mark Aurel

Buying Options

25.00 €