MENÜ MENÜ  

cover

Hybride Architekturen -Transfer von Konzepten und Verortungen des Subjektiven in der zeitgenössischen Architektur

G. Viktor Kittlausz

ISBN 978-3-8325-0832-6
332 Seiten, Erscheinungsjahr: 2005
Preis: 40.50 €
In der zeitgenössischen Architektur werden unterschiedliche Versuche unternommen, die aktuellen medientechnischen Entwicklungen nutzbar zu machen. Diskurs und Entwurfspraxis sind dabei gekennzeichnet durch den Transfer von Begriffen und Konzepten aus anderen Disziplinen, wie etwa aus der Komplexitätsforschung, der Evolutionstheorie und der poststrukturalistischen Philosophie. Gesucht wird eine Architektur, die den Anforderungen der Zeit gerecht wird.

In der vorliegenden Untersuchung werden ausgewählte Ansätze in der aktuellen Architektur (von Peter Eisenman, John Frazer, Greg Lynn, Karl S. Chu, MVRDV u.a.) im Hinblick auf ihre Verwendung von transferierten Konzepten untersucht. Gefragt wird, welche Aspekte der Architektur dabei hervorgehoben und welche dethematisiert werden. Der Begriff der "hybriden Architekturen" verweist in diesem Zusammenhang zum einen auf Verschränkungen unterschiedlicher Ordnungsmuster, zum anderen aber auch auf das nicht zu vernachlässigende Ineinandergreifen von gebauter Umwelt und subjektiver Aneignung. Die in den analysierten Ansätzen nachgezeichnete Tendenz zur Aufhebung der Position des Autors gibt darüber hinaus Anlass, die Frage nach dem Subjekt erneut zu stellen.

Keywords:
  • Architekturtheorie
  • Avantgarde
  • Kulturtheorie
  • Neue Medien
  • Subjektphilosophie

Kaufoptionen

40.50 €
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands


Wollen auch Sie Ihre Dissertation veröffentlichen?

cover cover cover cover cover cover cover cover cover