MENÜ MENÜ  

cover

Programmevaluation in der Erwachsenenbildung. Vergleich verschiedener Angebotsformen eines Stressbewältigungsprogramms für Eltern

Birgit Stinner-Meißen

ISBN 978-3-8325-0605-6
326 pages, year of publication: 2004
price: 40.50 €
Den meisten Programmen aus der Elternbildung mangelt es an methodisch adäquaten Wirksamkeitsüberprüfungen. Zentrales Ziel dieser Arbeit ist es daher, die Wirksamkeit des Programms Stressmanagement im Erziehungsalltag zu überprüfen und Wirksamkeitsunterschiede zwischen seinen Angebotsformen herauszustellen. Das Angebotsdefizit an Stressbewältigungsprogrammen im erzieherischen Bereich war Anlass für die Initiierung des AQUA-Projektes (Arbeit zur Qualifizierung für besseren Umgang mit aggressiven Verhaltensweisen), einer Projektkooperation zwischen der Abteilung Weiterbildung und Beratung der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf unter der Leitung von Prof. Dr. Christine Schwarzer und dem Caritasverband für das Bistum Aachen. Das Hauptziel des Projekts war die Entwicklung eines Programms für Eltern zur Bewältigung schwieriger Erziehungssituationen: Stressmanagement im Erziehungsalltag. Das Besondere an dem Programm ist die Kombination aus Stressbewältigungsprogramm und Elternkurs sowie seine Angebotsstruktur: Neben der klassischen Form eines Trainings kann das Programm auch in Form eines Selbststudiums und als Gesprächsgrundlage für informelle Elterntreffs genutzt werden. Bei der vorliegenden Untersuchung handelt es sich um eine Verlaufsstudie mit drei Messzeitpunkten, Kontrollgruppendesign und systematischer Intervention für die drei Experimentalgruppen.

An der Untersuchung nahmen insgesamt 161 Eltern aus 203 Kindergärten des Bistums Aachen teil. Durch Fragebogen wurden die direkt und indirekt intendierten Ziele des Programms erhoben. Hierzu gehören die Reduzierung der Stresswahrnehmung und der Aufbau von Ressourcen. Als zentrales Ergebnis kann festgehalten werden, dass alle drei Angebotsformen wirksam sind, wenn auch in unterschiedlichen Bereichen.

Zur Autorin: Birgit Stinner-Meißen, geb. 1973, ist Diplom-Pädagogin und arbeitete als Mitarbeiterin im AQUA-Projekt an der HHU Düsseldorf, in dessen Rahmen sie die vorliegende Dissertation schrieb. Die Autorin ist Altstipendiatin der Friedrich-Naumann-Stiftung. Arbeitsbereiche: Stress und Stressbewältigung, Elternweiterbildung sowie Qualitätsmanagement und Evaluation im Bildungswesen.

Keywords:
  • Programmevaluation
  • Stressbewältigung
  • Elternbildung
  • Gruppenintervention
  • Selbststudium

Buying Options

40.50 €