MENÜ MENÜ  

cover

``anzuschreiben gegen das schäbige vergessen''
Erinnern und Gedächtnis in Wulf Kirstens Lyrik

Anke Degenkolb

ISBN 978-3-8325-0509-7
280 Seiten, Erscheinungsjahr: 2004
Preis: 40.50 €
Das poetische Werk des 1934 geborenen sächsischen Lyrikers, Prosaisten und Herausgebers Wulf Kirsten, meist verstanden als Beitrag zur Natur- und Landschaftsdichtung, wird in der vorliegenden Arbeit als Erinnerungs- und Gedächtnislyrik interpretiert. In einer Schrittfolge aus Orientieren, Sammeln, Erwecken, Bewahren und Weitergeben verfolgt und charakterisiert die Arbeit den Gedächtnisauftrag von Kirstens Lyrik. Zugleich werden relevante politische, gesellschaftliche oder biographische Ereignisse beleuchtet und Einsichten aus Gesprächen und Briefwechsel Wulf Kirstens mit der Autorin vermittelt. Das Konvolut für die Arbeit liefern die rund 250 Gedichte, die von Wulf Kirsten bis zum Sommer 2002 veröffentlicht wurden. Kirstens wichtigste Prosawerke werden in einem Exkurs beleuchtet. Damit wird erstmals das bis 2002 vorliegende Gesamtwerk dieses bedeutenden zeitgenössischen Autors in den Blick genommen.

Keywords:
  • Wulf Kirsten
  • Gedächtnis(kulturelles)
  • Erinnern (kulturelles)
  • Vergessen
  • Lyrik (Deutschland - Ost)

Kaufoptionen

40.50 €
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands


Wollen auch Sie Ihre Dissertation veröffentlichen?