cover

Messung der Effizienz im deutschen sekundären Bildungswesen mittels Data Envelopment Analysis

Christian Wittenberg
ISBN 978-3-8325-4537-6
216 Seiten, Erscheinungsjahr: 2017
Preis: 36.50 EUR

Inhaltsverzeichnis (PDF)

Stichworte/keywords: Bildungsökonomik, Data Envelopment Analysis, Effizienzanalyse, Schulische Bildung

Das schulische Bildungswesen in Deutschland steht spätestens seit dem Jahre 2000 mit der Veröffentlichung der PISA-Ergebnisse in der Kritik. Im Zuge der Diskussion sind die qualitativen Defizite des Schulwesens vielfach benannt worden. Eine breit angelegte Untersuchung hinsichtlich der Effizienz des schulischen Bildungswesens ist hingegen bis heute nicht erfolgt. Ein ineffizientes Schulwesen kann nur bedingt zur wirkungsvollen Beseitigung der qualitativen Defizite beitragen.

Als Instrument zur Ermittlung des Ineffizienzausmaßes wird die Data Envelopment Analysis verwendet. Der Untersuchungsrahmen erstreckt sich über alle 16 deutschen Bundesländer mit ausgewählten Kompetenzen aus mehreren Lernstandserhebungen. Anhand der ermittelten Ineffizienzwerte wird gezeigt, dass gute Ergebnisse in den Lernstandserhebungen nicht zwangsläufig auch effizient erzielt werden. Die Ineffizienzwerte und deren Diskussion in dieser Arbeit zeigen das große Ausbaupotenzial der Forschung zur Ineffizienz im deutschen schulischen Bildungswesen.

Kaufoptionen
print:36.50 EUR 
Exemplar(e)


Wollen auch Sie Ihre Dissertation veröffentlichen?