cover

Interspezies-Kommunikation. Voraussetzungen und Grenzen

PeriLog - Freiburger Beiträge zur Kultur- und Sozialforschung, Bd. 7

Michael Schetsche (Hrsg.)
ISBN 978-3-8325-3830-9
152 Seiten, Erscheinungsjahr: 2014
Preis: 23.00 EUR

Inhaltsverzeichnis (PDF)

Stichworte/keywords: Anthropologie, Verhaltensbiologie, Kommunikation, Interaktion, Fremdheit

Der vorliegende Band folgt einer Art Aufklärungsmission: Er soll demonstrieren, dass vieles, was wir in unserer alltäglichen Kommunikation als selbstverständlich voraussetzen, nur ‚unter uns’ – also zwischen Menschen – gilt. Beim Zusammentreffen mit Wesenheiten, die auf eine andere Entwicklungsgeschichte zurückblicken, seien es (so die Beispiele des Bandes) Pferde, Hunde oder Delfine, Roboter und Androiden oder auch hypothetische Außerirdische, muss die Verständigung hingegen oftmals ganz anderen Regeln folgen. Die Interspezies-Kommunikation stellt uns dabei vor verblüffende und, von unserer menschlichen Warte aus gesehen, nicht immer ganz einfach zu lösende Probleme. Und sie wirft Fragen auf, deren Beantwortung dann wiederum einen Beitrag dazu leistet, uns selbst anthropologisch besser zu verstehen. Von daher handelt ein Band über Interspezies-Kommunikation letztlich immer ein gutes Stück weit auch vom Menschen.

Dr. Michael Schetsche arbeitet als Forschungskoordinator am IGPP Freiburg und lehrt als apl. Professor am Institut für Soziologie der Albert-Ludwigs-Universität.

Exemplar(e)