cover

"Rezepte schreiben ist leicht, ABER ..." - Psychosomatisches Kranksein

Ein anderes Lesebuch für den Hausarzt

Dieter Curschmann, Sigmar Scheerer, Rainer Suske
ISBN 978-3-8325-2340-4
570 Seiten, Erscheinungsjahr: 2010
Preis: 49.00 EUR

Stichworte/keywords: Arzt-Patienten-Verhältnis, Psychosomatisches Kranksein, Psychogene Erkrankung

Rezensionen:

"Berücksichtigt man die Tatsache, dass 50-70 Prozent der Patienten eines Hausarztes psychosomatische Probleme haben, sollte das Buch in keinem (haus-)ärztlichen Bücherregal fehlen." Dr. Steffen Häffner in: Ärzteblatt BW, 1/2011, S.21

 

"Die Autoren haben ihr Buch vornehmlich den Hausärzten und (vom Bundesgesundheitsminister vermehrt zu gewinnenden) Landärzten gewidmet und empfohlen. Es spricht jedoch auch jeden nicht nur an apparativ-ökonomisierter und somatisch-molekularer Medizin interessierten Arzt an. Über das Rezept und den umworbenen Privatpatienten hinaus wird der Horizont des hippokratisch orientieren Arztes erweitert durch zahlreiche Facetten der psychosomatischen Medizin unter besonderer Berücksichtigung von Salutogenese und Balintarbeit." Prof. H. Nizze, Rostock in: Ärzteblatt Mecklemburg-Vorpommern, 9/2010, S.337

 

"Dieses Buch ist Lese- und Lehrbuch. Es gibt konkrete Hinweise zum Umgang mit den "Sorgenkindern der Hausarztpraxis", führt psychosomatische Grundversorgung praktisch vor und nimmt sich auch des Rezepteschreibens mit einem umfangreichen Beitrag zur Pharmakotherapie an. Fazit: Ein lesenswertes Buch für den jungen Kollegen, wie den "alten Hasen", zum Durcharbeiten oder Nachschlagen, für hausärztlich Tätige, ebenso wie für Kinder- und Jugendärzte für Fachspezialisten und Psychologen." Dr. med. Heike Langer, Dresden in: Ärzteblatt Sachsen, 10/2010, S. 573f.

Inhalt:

Drei Hausärzte beschreiben ihre Erfahrungen aus der Praxis und stellen praxisrelevante psychosomatische Sichtweisen dar, die sie über Jahre in vielen Seminaren "Psychosomatische Grundversorgung" erläutert, trainiert und überprüft haben.

Das Buch ist gedacht, als ein anderes, ein psychosomatisches Lesebuch für Hausärzte. (Aber auch für interessierte Fachkollegen und Psychologen).

Es geht vor allem um das Krank-Sein der Patienten und die grundlegende Bedeutung der Arzt-Patient-Beziehung mit dem Ziel der hilfreichen Begegnung in der täglichen Praxis. Sie verstehen das auch als Antwort auf die allseitig zu beobachtende Tendenz der Industrialisierung der Medizin und der Reduzierung des kranken Menschen auf ein biologisches Geschehen und einen ökonomischen Faktor.

Hier geht es also um die so entscheidende Gestaltung einer guten heilsamen und wirksamen Arzt-Patienten-Beziehung in der Hausarztpraxis.

Den Hausärzten gewidmet und empfohlen!

Exemplar(e)