cover

Überbetriebliches Prozessmanagement. Gestaltungsalternativen und Vorgehen am Beispiel integrierter Prozessportale

Leipziger Beiträge zur Wirtschaftsinformatik, Bd. 1

Rainer Alt
ISBN 978-3-8325-1908-7
406 Seiten, Erscheinungsjahr: 2008
Preis: 39.00 EUR

Stichworte/keywords: Electronic Business , Portale , Prozessmanagement , Business Engineering , Unternehmensarchitektur

Die Leipziger Beiträge für Wirtschaftsinformatik sind Publikationen des Instituts für angewandte Informatik (InFAI), einer gemeinsam vom Institut für Wirtschaftsinformatik und vom Institut für Informatik der Universität Leipzig gegründeten Forschungseinheit. Die Reihe präsentiert aktuelle Arbeiten beider Institute in den Bereichen Services Science, Prozess- und Integrationsmanagement sowie (über)betrieblichen Anwendungssystemen.

Nach dem innerbetrieblich ausgerichteten Business Process Redesign (BPR) folgt mit dem Business Network oder Value Chain Redesign (BNR) die Reorganisation von Abläufen über die Unternehmensgrenzen hinweg. Während innerhalb von Unternehmen die integrierten Anwendungssysteme (ERP) einen ,Enabler' für bereichsübergreifende Informationsbereitstellung und Abläufe bedeuteten, entsteht heute mit serviceorientierten Architekturen (SOA), überbetrieblich akzeptierten Prozess- und Datenstandards sowie innovativen Präsentationstechnologien sukzessive eine vergleichbare überbetriebliche Informationsinfrastruktur.

Als Beispiel dienen Prozessportale, die aus Sicht eines überbetrieblichen Prozessmanagements zweierlei Integrationsoptionen eröffnen: einerseits die Integration von Leistungen über eine anwenderspezifische Benutzerschnittstelle und andererseits die vollautomatische Integration von Abläufen zwischen Anwendungssystemen bzw. Services. Dieses Buch erarbeitet ein Architektur- und Vorgehenskonzept, welches die Gestaltungsoptionen auf Ebene der Prozesse, der Geschäftsmodelle und der Systemarchitektur systematisch darstellt und durch ein darauf abgestimmtes Vorgehen ergänzt. Fünf praxisorientierte Fallstudien namhafter Unternehmen veranschaulichen die damit möglichen Veränderungen und Potenziale im Unternehmensnetzwerk.

Dr. Rainer Alt ist Professor für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Anwendungssysteme in Wirtschaft und Verwaltung an der Universität Leipzig. Zuvor war er Assistenzprofessor an der Universität St.Gallen und Senior Consultant bei Roland Berger Strategy Consultants.

Exemplar(e)